Yahoo erneut mit Nettoverlust

17. Jänner 2002, 12:10
posten

Schwacher Online-Werbemarkt - Rücktritt von Präsident Jeff Mallett verkündet

New York - Der Internet-Portalbetreiber Yahoo! ist im Geschäftsjahr 2001 in die Verlustzone gerutscht. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss in Sunnyvale mit. Das Minus belief sich auf 92,8 Mill. US-Dollar nach einem Reingewinn von 70,8 Mill. US-Dollar (79,4 Mill. Euro/1,1 Mrd. S) oder 0,12 US-Dollar je Aktie im Vorjahr. Gleichzeitig nahm der Umsatz von 1,11 Mrd. US-Dollar (2000) auf 717,4 Mill. US-Dollar ab.

Im vierten Quartal reduzierte sich der Verlust auf 8,7 Mill. US-Dollar - einschließlich Restrukturierungskosten von 16,7 Mill. US-Dollar - nach einem Minus von 97,8 Mill. US-Dollar im Vorjahr. Der Umsatz gab von 310,9 Mill. US-Dollar auf 188,9 Mill. US-Dollar nach.

Yahoo! gab gleichzeitig den Rücktritt seines Präsidenten Jeff Mallett mit Wirkung zum 1. April bekannt. Das Unternehmen erklärte, die Rezession und eine Pleitewelle im Internet-Sektor hätten einen kräftigen Rückgang der Werbeeinnahmen zur Folge gehabt. Der Umsatzrückgang sei jedoch geringer gewesen als von Yahoo erwartet. Yahoos neuer Chef Terry Semel habe sich deshalb zum Ziel gesetzt, sich aus der Abhängigkeit von Werbeeinnahmen zu lösen. An der Wall Street fielen Yahoo um 1,60 Dollar oder 8,2 Prozent auf 17,87 Dollar. An der Frankfurter Börse konnten die Titel Donnerstagfrüh um 3,12 Prozent auf 21,45 Euro zulegen. (APA/dpa)

LINK
Xahoo
Share if you care.