Neun russische Soldaten in Tschetschenien getötet

17. Jänner 2002, 09:19
posten

Drei weitere verletzt

Moskau - Neun russische Soldaten sind bei Attacken tschetschenischer Rebellen in der abtrünnigen Kaukasusrepublik getötet worden. Drei weitere Soldaten wurden verletzt, teilte die russische Militärkommandantur in der tschetschenischen Hauptstadt Grosny am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax mit.

In Wedeno, 50 Kilometer südöstlich der tschetschenischen Hauptstadt Grosny, tötete ein Sprengsatz fünf in einem Truppentransporter vorbeifahrende Soldaten. Eine weitere Bombe zündeten die Rebellen im Gebiet Urus-Martan, 30 Kilometer südwestlich von Grosny, am Straßenrand neben einer russischen Militärkolonne. Bei einem anschließenden Feuergefecht mit tschetschenischen Kämpfern wurden vier russische Soldaten getötet und drei weitere verletzt.

Seit dem Jahreswechsel hat sich die Lage im Konfliktgebiet wieder deutlich verschärft. Nach russischen Angaben sind in den vergangenen Wochen mehr als 150 Rebellen getötet worden. (APA/dpa)

Share if you care.