Buschbrände nun auch im Westen Australiens

17. Jänner 2002, 14:53
posten

Nur wenige Stunden nach Entwarnung - durch Blitze verursacht

Perth - Nur wenige Stunden nachdem die Behörden im Osten Australiens die wochenlangen Buschbrände für eingedämmt erklärt hatten, haben Blitze am Donnerstag im Westen des Landes mindestens 23 neue Feuer angefacht. Die Feuerwehr hatte sie nach eigenen Angaben aber unter Kontrolle. Der gefährlichste Buschbrand bedrohte fünf Häuser in der Nähe von Perth, er konnte aber gelöscht werden.

Heftiger Regen hatte am Mittwoch die längste Buschbrandkatastrophe in der australischen Geschichte gelöscht. Den Flammen waren während der "schwarzen Weihnachten" in der Umgebung von Sydney 170 Häuser zum Opfer gefallen; riesige Busch- und Weideflächen verbrannten. Menschen kamen nicht zu Schaden. (APA/AP)

Share if you care.