Türkischer Ministerpräsident Bülent Ecevit im Weißen Haus

17. Jänner 2002, 08:14
posten

USA und Türkei wollen engere Wirtschaftskooperation

Washington - Nach der Verstärkung ihrer Zusammenarbeit bei der Sicherheit wollen die USA und die Türkei nun auch wirtschaftlich enger kooperieren. Das teilte der türkische Ministerpräsident Bülent Ecevit nach einem Treffen mit Präsident George W. Bush am Mittwoch im Weißen Haus mit. Ecevit nannte die Vereinbarung eine "sehr gute Nachricht".

Förderung von Handel und Investitionen

Einzelheiten wurden aber zunächst nicht bekannt. Das US- Außenministerium teilte lediglich mit, dass eine "wirtschaftliche Partnerschaftskommission" am 26./27. Februar in Ankara zu ihrer Gründungssitzung zusammentreten werde. Das neue Forum werde zu einer Verbreiterung des wirtschaftlichen Dialogs mit dem Ziel einer Förderung von Handel und Investitionen führen, hieß es in einer Erklärung von Außenamtssprecher Philip Reeker.

Bush lobte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ecevit die türkische Unterstützung des Anti-Terror-Kampfes und das Angebot, zur internationalen Schutztruppe in Afghanistan beizutragen. Er versicherte zugleich, dass die USA die Türkei vor etwaigen Aktionen gegen den Irak konsultieren würden. Entscheidungen seien bisher nicht gefallen. (APA/dpa)

Share if you care.