Biathlon: Österreichs Staffel auf Platz vier

17. Jänner 2002, 10:54
posten

In Ruhpolding verhinderten Strafrunden von Perner und Rottmann das Stockerl

Ruhpolding - Österreichs Biathleten haben am Mittwoch im Weltcup-Staffelbewerb in Ruhpolding einen Podestplatz verpasst. Christoph Sumann, Wolfgang Perner, Wolfgang Rottmann und Ludwig Gredler belegten mit zwei Strafrunden den vierten Rang, 1:21 Minuten hinter dem Sieger Deutschland und 29 Sekunden hinter den drittplatzierten Russen. Nach einer Zeitgutschrift wegen einer Behinderung Rottmanns durch eine Kamera waren es sogar 15 Sekunden weniger. Perner und Rottmann hatten die Chance auf eine bessere Platzierung mit jeweils dreimaligem Nachladen im Stehend-Schießen und einer Strafrunde vergeben.

Sumann schoss präzise, machte in der Loipe die am Schießstand verlorenen Sekunden gegenüber dem Deutschen Ricco Gross wett und übergab als Zweiter, nur 9,2 Sekunden zurück. Perner und Rottmann büßten nach tadellosem Liegend-Schießen im zweiten Anschlag jedoch jeweils rund eine Minute ein, da lag Österreich nur noch auf Rang fünf. Doch Schlussläufer Gredler zündete den Turbo und sicherte mit der besten Zeit des Feldes (trotz einmaligem Nachladen 13 Sekunden vor Sven Fischer) noch Platz vier. Russland mit dem zweifachen Weltmeister Pawel Rostowzew war freilich außer Reichweite.

Rottmann hatte bei seinem ersten Staffel-Einsatz im Olympia-Winter Daniel Mesotisch ersetzt. Der Kärntner, der beim Weltcup-Sieg in Pokljuka im Team gewesen war, fehlte wegen eines Einsatzes bei den Zoll-Weltmeisterschaften, kommt aber rechtzeitig zu den Einzelbewerben nach Ruhpolding. (APA)

Ergebnisse des 4 mal 7,5-km-Staffelbewerbs:

  • 1. Deutschland 1:25:18,4
    (0 Strafrunden+5 Mal Nachladen)
    (Ricco Gross/Peter Sendel/Sven Fischer/Frank Luck)
  • 2. Norwegen +14,5 Sekunden (0+9)
    (Egil Gjelland/Stian Eckhoff/Frode Andresen/Halvard Hanevold)
  • 3. Russland 52,7 (0+4)
    (Viktor Majgurow/Sergej Rusinow/Sergej Tschepikow/Pawel Rostowzew)
  • 4. Österreich 1:21,7 (2+7)
    (Christoph Sumann/Wolfgang Perner/Wolfgang Rottmann/LudwigGredler)
  • 5. Slowenien 2:19,8 (2+8)
  • 6. Schweden 2:33,9
    Share if you care.