Benzinpreise um rund einen Cent gestiegen

16. Jänner 2002, 14:44
posten
Wien - Die heimischen Benzinpreise sind in den vergangenen Tagen gestiegen. Gegenüber der Vorwoche ist Eurosuper im Durchschnitt um 0,011 Euro (15 Groschen), Normalbenzin um 0,010 Euro (14 Groschen) und Super Plus um 0,012 Euro (17 Groschen) pro Liter teurer geworden. Bei Diesel blieb der Durchschnittspreis unverändert. Dies ergab eine aktuelle Recherche des ARBÖ von Mittwoch. Derzeit kostet ein Liter Eurosuper durchschnittlich 0,806 Euro (11,09 S), Normalbenzin 0,798 (10,98 S) Euro, Super Plus 0,798 (12,34 S) Euro und Diesel 0,689 Euro (9,48 S).

Für Verwirrung unter den Kraftfahrern sorgen laut ARBÖ weiterhin elektronischen Preisanzeiger, bei denen keine Kommastelle angezeigt wird. "Nach dem Euro-Währungsangabengesetz müssen die in Euro angegebenen Literpreise drei Dezimalstellen aufweisen. Daher müssten die Euro-Preise mit Kommazeichen '0,689 Euro' richtig ausgewiesen sein und nicht mit '0689 Euro' ", fordert der ARBÖ. (APA)

LINK
ARBÖ
Share if you care.