Eine Mädchenschule für Nordpakistan

17. Jänner 2002, 10:31
posten

Schülerinnen der "Englischen Fräulein" in St. Pölten schenken ihren pakistanischen Kolleginnen eine Schule

St.Pölten - 200 pakistanische Mädchen im Pflichtschulalter können schon im kommenden Schuljahr eine neue Schule besuchen: In Danyor in Nordpakistan in der Nähe der Stadt Gilgit wird im kommenden Frühjahr mit dem Bau einer sechsklassigen Schule begonnen, die Bauzeit soll angeblich nur ein halbes Jahr betragen.

"Mary Ward 2000"

Das besondere an diesem Schulprojekt, das den Namen "Mary Ward 2000" trägt, ist die Finanzierung: Die Schülerinnen einer Klasse des Privatgymnasiums der Englischen Fräulein in St.Pölten kamen auf die Idee, ihren pakistanischen Kolleginnen eine Schule zu schenken und sammelten dafür. Ein Betrag von 30.000 Euro kam bisher zusammen - das reicht, um in Pakistan ein einfaches Schulgebäude zu errichten. In dem neuen Haus sollen nachmittags auch Mädchen und Burschen Englischunterricht erhalten.

Die Übergabe der Spendengelder zum Projekt "Mary Ward 2000" (der Titel erinnert an die Gründerin des Ordens der Englischen Fräulein) erfolgt am Donnerstag, den 17. Jänner, im Festsaal des Gymnasiums der Englischen Fräulein in St.Pölten, die Festansprache hält Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. (red)

Share if you care.