SPD und PDS unterzeichnen Koalitonsvertrag

16. Jänner 2002, 12:02
posten

Programm: Soziale Reformen, neue Arbeitsplätze und Unternehmen

Berlin - In Berlin haben SPD und PDS den rot-roten Koalitionsvertrag für die deutsche Hauptstadt unterzeichnet. SPD-Landeschef Peter Strieder würdigte am Mittwoch in Berlin den Vertrag als eine Reformvereinbarung, die weit aus mehr vorsehe, als lediglich eine Politik der Haushaltskonsolidierung zu betreiben. Beide Parteien hätten sich vorgenommen, soziale Reformen anzustoßen und die Chancen für die Hauptstadt zu nutzen, sagte Strieder. Berlin solle eine aktive Stadt mit neuen Arbeitsplätzen und Unternehmensgründungen werden.

Der designierte Senator für Stadtentwicklung betonte, dass die Koalitionsverhandlungen zügig und konstruktiv verlaufen seien. Deshalb sei er davon auch überzeugt, dass die Zusammenarbeit vertrauensvoll sein werde. PDS-Landeschef Stefan Liebich würdigte die Unterzeichnung als einen historischen Tag. Beide Parteien hätten die Chance, die Vereinigung der Stadt zu gestalten.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.