T-Online bietet kostenpflichtige Inhalte an

17. Jänner 2002, 13:02
5 Postings

Ende der "Kostenlos-Kultur" eingeläutet?

Europas größter Internetdienst, T-Online, bietet seit Mittwoch erstmals auf breiter Front kostenpflichtige Inhalte an.

Damit setzt T-Online-Chef Thomas Holtrop sein Vorhaben um, der "Kostenlos-Kultur" im Internet ein Ende zu bereiten.

Die neuen Bezahldienste "betreffen" die Bereiche Wirtschaft, Entertainment, Sport und Wellness. Zudem stellt man Testberichte zu verschiedenen Themen zur Verfügung.

Werner

Unterhaltung will man mit dem Spiel "Werner und die Rache des Igels" im Bereich Entertainment bieten. Das Spiel, das den Igel aus den Werner-Comics in den Mittelpunkt stellt, wurde für T-Online entwickelt. Der Vier-Level-Shooter wird im Internet exklusiv bei T-Online angeboten. Während der erste Level kostenlos online spielbar ist, kosten die übrigen Level jeweils 1,50 Euro. User, die den zweiten Level kaufen, erhalten zudem den ersten Level gratis zum Herunterladen und können somit beide Level offline spielen. Wer das komplette Spiel geschafft hat, kann sich in einer Online-Highscore-Liste eintragen.

Erlösquelle

Angebote in den Bereichen Sport und Information sollen zum Großteil kostenlos bleiben. Mit der Offensive will sich die Tochterfirma der Deutschen Telekom AG (Bonn) eine weitere Erlösquelle im Internet erschließen. Bisher entfällt mehr als 80 Prozent des Umsatzes auf das reine Zugangsgeschäft, der übrige Teil auf Werbung und elektronischen Handel (E-Commerce). Die kostenpflichtigen Angebote werde T-Online kontinuierlich um weitere hochwertige Inhalte ausbauen, erklärte Marketing-Chef Burkhard Graßmann. (APA/red)

Share if you care.