Wiener Umweltanwaltschaft sucht neue Leitung

16. Jänner 2002, 11:38
posten

Die öffentliche Ausschreibung richtet sich besonders an Frauen

Wien - Der kürzlich erfolgte Wechsel der bisherigen Wiener Umweltanwältin Karin Büchl-Krammerstätter an die Spitze der Umweltabteilung der Stadt Wien (MA 22) macht eine Neubesetzung der Leitung der Wiener Umweltanwaltschaft erforderlich. Laut einer Aussendung der Rathauskorrespondenz ist die Stelle daher nun öffentlich ausgeschrieben worden.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 12. Februar 2002.

Der/die Wiener Umweltanwält/in wird von der Landesregierung über Vorschlag der amtsführenden Stadträtin für Umwelt für fünf Jahre bestellt. Zu seinen Aufgaben zählen die Teilnahme an Verwaltungsverfahren, die Begutachtung von Gesetzen und Verordnungen sowie die Behandlung von Beschwerden und die Abgabe von Empfehlungen.

Die BewerberInnen um die Funktion sollen unter anderem ein profundes Wissen auf dem Gebiet des Umweltschutzes sowie eine Grundkenntnis der einschlägigen rechtlichen Materien besitzen. Die Arbeitsplatzbeschreibung und das detaillierte Anforderungsprofil für den Posten stehen auch im Internet unter wien.gv.at zur Verfügung.(APA)

Die Stadt Wien ist laut Aussendung daran interessiert, den Anteil an Frauen in Leitungsfunktionen zu erhöhen. Frauen sind deshalb "besonders nachdrücklich" zur Bewerbung eingeladen.
Share if you care.