Die klugen Köpfe von IBM

16. Jänner 2002, 11:43
1 Posting

Computer-Riese meldete zum neunten Mal in Serie die meisten Patente in den USA an - Mit Respektabstand vor NEC

Das amerikanische Patentamt (USPTO) veröffentlichte seine Jahresbilanz für das Jahr 2001. Der Computer-Riese IBM konnte seinen Titel als Unternehmen mit den meisten Patenten zum neunten Mal in Serie erfolgreich verteidigen. Nicht weniger als 3.411 Patente wurden von dem Konzern angemeldet.

Mit Respektabstand

Auf den weiteren Plätzen folgten zahlreiche namhafte Unternehmen allerdings mit gewissem Respektabstand. Der japanische Konzern NEC belegte mit 1.953 Patenten Rang Zwei, dahinter folgen Canon (1.877 Patente) und Micron Technology (1.643).

Japan holt auf

Japanische Firmen wollen die Versäumnisse der letzten Jahre scheinbar möglichst schnell aufholen und meldeten 2001 wesentlich mehr Patente als in der Vergangenheit an. Die Plätze fünf bis zehn gehen an die japanischen Unternehmen: Samsung, Matsushita, Sony, Hitachi, Mitsubishi und Fujitsu. Das US-Patentamt meldet, dass 2001 rund 325.000 Patentanträge eingegangen sind. Dies bedeutet eine Steigerung um elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. (red)

Share if you care.