US-Amerikaner entführt

16. Jänner 2002, 08:01
2 Postings

Lösegeldforderung eines Stammesführers soll bereits eingegangen sein

Harvest - Ein 37-jähriger US-Bürger ist in Afghanistan entführt worden. Wie die Frau von Clark Bowers am Dienstag (Ortszeit) in ihrem Heimatort Harvest im US-Staat Alabama mitteilte, befindet sich ihr Mann in der Gewalt eines Stammesführers, der für die Freilassung 25.000 Dollar verlangt. Bowers, der sich zu einer privaten Hilfsmission in Kabul aufhielt, wurde nach Angaben seiner Frau Amanda bereits am Mittwoch voriger Woche verschleppt.

Auch der Bowers begleitende afghanische Dolmetscher sei entführt worden, sagte die Frau. Das US-Außenministerium teilte mit, man habe die afghanische und die pakistanische Regierung um Hilfe gebeten. (APA/AP)

Share if you care.