Pakistan sperrt Guthaben von fünf extremistischen Moslemgruppen

15. Jänner 2002, 19:36
posten

Organisationen in der vergangenen Woche verboten

Karachi - Die pakistanische Regierung hat am Dienstag die Konten und Guthaben von fünf extremistischen Moslemgruppen gesperrt. Die pakistanische Staatsbank wies in einem Rundschreiben alle Geschäftsbanken des Landes an, die Konten von Lashkar-e-Toiba (LT), Jaish-e-Mohammed, Therik-e-Jaffria (TJP), Sipah-e-Sahaba Pakistan (SSP) und Tehrik Nifaz-e-Shariat-e-Mohammedi (TNSM) zu blockieren. Präsident Pervez Musharraf hatte die fünf Organisationen in der vergangenen Woche verboten.

Indien macht die Gruppen Lashkar-e-Toiba und Jaish-e-Mohammed für den Anschlag auf das Bundesparlament in Neu-Delhi verantwortlich. Bei dem Angriff waren am 13. Dezember 14 Menschen getötet worden. Musharraf hatte am Samstag in einer Rede ein scharfes Vorgehen gegen Moslemextremisten angekündigt. Seitdem wurden mehrere hundert Mitglieder der verbotenen Organisationen verhaftet. (APA/dpa)

Share if you care.