Klangmagie der Vergangenheit

15. Jänner 2002, 21:11
posten

Donna Leon als Rezitatorin Gast bei "Resonanzen"

Wäre das Resonanzen-Festival eine Aktie, man könnte sie jederzeit als beruhigende Anlagemöglichkeit schlechthin werten. Seit Jahren locker auf eine Auslastung von 100 Prozent kommend, ist es mit seinem Thema "Alte Musik" das erfolgreichste Festival des Konzerthauses.

Als Subthema hat es sich heuer "Das ewig Weibliche" ausgesucht und startet am kommenden Samstag mit Alessandro Stradellas Oratorium San Giovanni Battista, gespielt vom Ensemble La Stagione Frankfurt. Restkarten gibt es noch - wie auch für das Abschlusskonzert: Am 27. Jänner gestaltet das Ensemble Il Complesso Barocco unter dem Titel La Maga Ab- bandonata ("Die verlassene Zauberin") einen speziellen Händel-Abend, bei dem Erfolgsautorin Donna Leon als Rezitatorin in Erscheinung treten wird.

Dazwischen hört man unter anderem das Ensemble Daedalus mit Musik von Orlando di Lasso (21. 1.), das Seminario Musicale (mit Monteverdi und Frescobaldi, 22. 1.) sowie ein Konzert des Cembalisten Wolfgang Glüxam und des Geigers Hiro Kurosaki, die Musik von Forqueray und Couperin anbieten werden. Wer vergangenes Jahr keine Karten mehr bekommen hat, kann eine CD mit Fest-Klängen des Vorjahres erwerben.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16. 1. 2002)

Von
Ljubisa Tosic

Resonanzen 2002,
(01) 24 20 02.
19.-27. 1.
Share if you care.