Alexander Marent ist der fünfte Mann im Langlauf-Olympiateam

15. Jänner 2002, 18:03
posten

Sportdirektor Mayer: "Wir brauchen einen Klassik-Läufer"

Wien - Alexander Marent wird als fünfter Mann des ÖSV- Langlauf-Teams zu den Olympischen Spielen in Salt Lake City reisen. Die Nominierung des 32-jährigen Vorarlbergers, der kein A-Kader-Limit vorweisen kann, erfolgte nach Aussage von ÖSV-Sportdirektor Walter Mayer in Absprache mit dem Österreichischen Olympischen Comite (ÖOC):

"Wir brauchen einen Klassik-Läufer, der als Startläufer in der Staffel zum Einsatz kommen kann", erklärte Mayer. Christian Hoffmann, Michail Botwinow, Achim Walcher und Gerhard Urain hatten ihre Plätze bereits fix gehabt.

Marent erhielt als deutlich stärkerer Läufer in der klassischen Technik den Vorzug vor Jürgen Pinter, der die besseren Saisonresultate (allerdings in Skatingrennen) aufzuweisen hat. Der Mellauer Marent war 1999 in jener Staffel gelaufen, die in Nove Mesto den ersten Weltcup-Sieg gefeiert hatte. (APA)

Share if you care.