Erfolgreiche Tanzplattform Österreich

15. Jänner 2002, 11:15
posten

Konzentrierte Präsentation der österreichischen Tanzszene vor internationalem Publikum

Wien - Die vergangenen Freitag und Samstag (11./12.1.) in Wien ausgerichtete "Tanzplattform Österreich 2002" erreichte rund 1.000 Zuschauer, teilten die Veranstalter in einer kurzen Rückschau mit. 43 Veranstalter aus 12 Nationen (Deutschland, Estland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn) sahen von den Kuratoren Berno Odo Polzer und Martin Sturm ausgewählte Produktionen der österreichischen Tanzszene. "Die Veranstalter waren voll des Lobes für die perfekte Organisation und herzliche Aufnahme in Wien", freut sich Wolfgang Sturm, der verantwortliche Organisator der "Tanzplattform". In informellen Gesprächen wurde von den ausländischen Gästen immer wieder Interesse an Gastspielen bekundet. ab. Für "Ou mallon" von Kabinett ad Co (Paul Wenninger), das im Cafe Tachles aufgeführt wurde, zeigen die Kammerspiele Mainz Interesse. Anita Mathieu, die Leiterin der "Rencontres chorégraphiques internationales de Seine-Saint-Denis" möchte neben der nächsten Produktion von Saskia Hölbling das Stück "D.A.V.E." von Haring/Obermaier für Mai 2002 einladen. Der Leiter des Madrider Tanzfestivals, Raul Cardenes, plant einen Österreichschwerpunkt für das Jahr 2003. Auch mit Talin (Estland) wurden vielversprechende Gespräche aufgenommen. "Die Tanzplattform Österreich 2002 hat gezeigt, wie wichtig eine konzentrierte Präsentation der österreichischen Tanzszene vor internationalem Publikum ist. Der Einladung, in zwei Jahren wieder nach Österreich zu kommen, werden die angereisten Veranstalter gerne Folge leisten", so Sturm abschließend. (APA)
Share if you care.