Basis für Querdenker

21. Jänner 2002, 16:02
1 Posting
Als die TIME-Branchen boomten, dass es eine helle Freude war, und der War for Talent den Siedepunkt erreicht hatte, war das Klagelied der Unternehmenschefs allgegenwärtig: "Unsere Bildungseinrichtungen arbeiten glatt am Bedarf der Wirtschaft vorbei".

Nach dem Hype blieben viele frisch gebackene Informatiker auf der Strecke, und bei den Pink-Slip-Partys der branchenspezifischen Live-Jobbörse gab es plötzlich zu wenige potenzielle Arbeitgeber und zu viele Bewerber.

Vom Produktions-über das Informations-sind wir nunmehr glücklich im Wissenszeitalter gelandet. Und bei der Forderung, lebenslang zu lernen. Lernen ja, aber was? - Die Wirtschaft fordert Querdenker. Um innovative Verbindungen herzustellen, bedarf es einer soliden Substanz. Einer zeitlosen Substanz wie der humanistisch geprägten Allgemeinbildung, der eine Renaissance prognostiziert wird, während die Halbwertszeiten von Fachwissen dramatisch schrumpfen.

Von Johanna Zugmann
Share if you care.