Frau warf Friteuse aus dem Fenster

15. Jänner 2002, 13:43
1 Posting

Junger Wiener von brennenden Öltopf getroffen und schwer verletzt

Ein unbeteiligter Passant wurde am Montagabend in der Römersthalgasse in Wien-Simmering Opfer eines Wohnungsbrandes: Weil die 35-jährige Nuran D. vergessen hatte, eine Friteuse vom Herd zu nehmen, fing gegen 18.00 Uhr überhitztes Speiseöl Feuer. Als die 20-jährige Sevim S. aus Wien die Flammen bemerkte, geriet sie in Panik und warf den Topf mit dem brennenden Öl aus dem Küchenfenster der im Parterre gelegenen Wohnung. Dabei wurde der 16-jährige Franz D., der gerade vorbeiging, getroffen und schwer verletzt, berichtete die Polizei heute, Dienstag.

Der Getroffene wurde ins Wiener AKH gebracht und notoperiert. Auch Sevim S. musste mit Brandverletzungen an der Hand ins Spital eingeliefert werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens blieb zunächst unbekannt. (APA)

Share if you care.