Prinzen-Skandale ohne Ende ...

15. Jänner 2002, 10:54
1 Posting

Prinz Constantijn aus den Niederlanden mag's schnell und verliert den Führerschein

Prinz Constantijn (32), der jüngste Sohn von Königin Beatrix und Prinz Claus der Niederlande, hat seinen Führerschein hergeben müssen. Auf der Ringautobahn um Amsterdam jagte er mit 165 km/h über eine Strecke, auf der ein Tempolimit von 100 km/h gilt. Wie "De Telegraaf" am Dienstag meldete, musste der Königssohn auch 921 Gulden (418 Euro/5.751 S) Geldstrafe zahlen. Weil er bei dem Vorfall am 16. Dezember zum ersten Mal einschlägig aufgefallen war, konnte der Prinz einen Tag später seinen Führerschein wieder abholen.

Das Rasen im Blut ...

Seinen Wagen konnte Constantijn behalten: Seine schwangere Ehefrau Laurentien, die mit ihm im Wagen saß, setzte sich hinter das Lenkrad. Dabei hatte das Paar noch Glück: Wenn der Prinz nur fünf Kilometer schneller gefahren wäre, hätte die Polizei automatisch das Auto kassiert. Constantijn und Laurentien erwarten nach Angaben des Königshauses im Juni ihr erstes Kind. Sie leben in London.

Der 32-Jährige ist nicht der erste Raser der Königsfamilie. Sein älterer Bruder, Prinz Johan Friso, ist 1990 bei Almere mit 200 km/h gestoppt worden. Sein Cousin, Prinz Maurits, wurde 1991 im Stadtgebiet von Apeldoorn mit Tempo 112 geblitzt. Kronprinz Willem-Alexander hatte vor Jahren mit zwei Unfällen Schlagzeilen gemacht. (APA/dpa)

Share if you care.