Deutscher Wintersportler beim Skifahren in Tirol tödlich verunglückt

15. Jänner 2002, 10:18
posten

62-Jähriger schlug mit Kopf auf

Innsbruck - Beim Skifahren in Tirol tödlich verunglückt ist am Montag ein 62-jähriger deutscher Wintersportler. Wie die Gendarmerie mitteilte, dürfte der Mann nach einem Sturz im schneearmen und mit Steinen durchsetzen Gelände mit dem Kopf aufgeschlagen sein.

Dabei dürfte er sich die tödlichen Verletzungen zugezogen haben. Das Unglück hatte sich in den Mittagsstunden ereignet, als der Deutsche im Skigebiet Bergkastel in Nauders (Bezirk Landeck) talwärts fuhr.

Aus vorerst unbekannten Gründen kam er während der Fahrt zu Sturz und geriet dabei über den linken Pistenrand hinaus. In der Folge stürzte der Skifahrer etwa 35 Meter über einen steilen Abhang und kam rund zwölf Meter neben der Piste im freiem Skiraum zum Liegen. (APA)

Share if you care.