USA suchen Beweise für Verbindungen zwischen El Kaida und Irak

14. Jänner 2002, 17:22
3 Postings

Eigene Einheit zur Durchforstung von CIA-Akten eingesetzt

Washington - Das US-Verteidigungsministerium sucht nach Informationen der konservativen "Washington Times" gezielt nach Beweismaterial für eine Verbindung zwischen dem Irak und dem El Kaida-Terrornetzwerk, um Argumente für eine Angriff zu untermauern. Das Pentagon habe kurz nach den Terroranschlägen eine geheime Einheit damit beauftragt, tausende von Akten des Geheimdienstes CIA durchzuforsten, um mögliche Verbindungen aufzudecken, berichtete die Zeitung am Montag. Dabei sei bereits herausgekommen, dass mehrere Extremistengruppen im Nahen Osten sowohl von El Kaida als auch von Bagdad unterstützt wurden.

Die US-Regierung ist uneins über den nächsten Schritt im Antiterror-Kampf. Während "Falken" wie der stellvertretende Verteidigungsminister Paul Wolfowitz für einen Angriff auf den Irak sein sollen, fürchten "Tauben" wie Außenminister Colin Powell ein Auseianderbrechen der internationalen Allianz gegen den Terror. "Pentagon, Außenministerium und CIA streiten darüber, wie eng die Verbindungen zwischen verschiedenen Terrororganisationen und Terrororganisationen und Staaten sind", zitierte die Zeitung einen Regierungsbeamten. (APA/dpa)

Share if you care.