Nickelsdorf positioniert sich als Studienort

14. Jänner 2002, 17:06
3 Postings

Studienlehrgang für Unternehmensführung und Kommunikation geplant

Eisenstadt - Bisher hat sich Nickelsdorf an der burgenländisch-ungarischen Grenze vor allem als stark frequentierter Grenzübergang einen Namen bemacht, bereits im Herbst 2002 soll es hier einen für Österreich neuen Studienlehrgang geben. Er wird sich mit Unternehmensführung und Kommunikation beschäftigten. Finanziert werden soll das Projekt aus Interreg-Geldern.

In Nickelsdorf sollen zwischen 20 und 30 Studenten ausgebildet werden. Nach einer viersemestrigen Ausbildung werden sie mit einem Diplom abschließen. Die Gemeindevertreter von Nickelsdorf, die diesen Lehrgang ins Leben rufen wollen, arbeiten mit der Fachhochschule in Eisenstadt eng zusammen. Die Vortragenden werden von der FH kommen. Für die Errichtung des Studienlehrganges stehen 290.000 Euro (rund 4 Mill. S) zur Verfügung. (APA)

Share if you care.