Südkorea setzt voll auf Linux

14. Jänner 2002, 13:08
5 Postings

Regierung kauft 120.000 Linux-Pakete von Hancom

Die südkoreanische Regierung hat sich voll und ganz für Open Source entschieden: 120.000 Pakete der Linux Distribution von Hancom werden dieses Jahr von staatlicher Seite gekauft. Dadurch soll eine Kostenersparung von 80 Prozent gegenüber vergleichbaren Microsoft-Produkten ermöglicht werden.

Eigenes Office

In der Linux-Distribution des koreanischen Herstellers ist unter dem Titel Hancom Office auch eine eigene – sonst nur kommerziell erhältliche - Office-Suite erhalten, die weitmöglichste Kompatibilität zu Microsoft-Produkten bieten soll. (red)

LINK:

Hancom

Share if you care.