Sony Ericsson erhöht Handy-Produktion

13. Jänner 2002, 15:19
posten

Unerwartet hohe Weihnachts-Nachfrage

Der weltweit drittgrößte Handy-Hersteller Sony Ericsson will seine Produktion im laufenden ersten Quartal erhöhen. Damit solle der unerwartet hohen Weihnachts-Nachfrage in Nordeuropa nachgekommen werden, die nicht befriedigt habe werden könne, sagte Roger Bolander, Verkaufsleiter für die Region bei Sony Ericsson, in einem am Samstag veröffentlichten Interview der schwedischen Zeitung "Finanstidningen".

In den vergangenen Jahren sei die Gesellschaft mit ihren Vorhersagen zu optimistisch gewesen und habe sie nicht einhalten können, sagte er weiter. "Voriges Jahr war es umgekehrt, da verloren wir potenzielle Einnahmen." Die Nachfrage halte jedoch besonders für die Modelle T65 und das mit einem Farbdisplay ausgestattete Handy T68 an.

Ericsson und der japanische Elektronikkonzern Sony hatten im Oktober 2001 ihre Mobilfunksparten zusammengelegt. Die gemeinsamen Handys werden von Flextronics produziert. (APA)

Share if you care.