Saalbach: Auch zweite Abfahrt an Gerg

14. Jänner 2002, 09:10
posten

Götschl verpasste Sieg im Schlussteil, Dorfmeister vor Obermoser Dritte

Saalbach-Hinterglemm - Österreichs Ski-Damen können den Kopf wieder hoch tragen. Zwar gelang auch in der zweiten Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm am Samstag kein Sieg, aber Renate Götschl wurde nur hauchdünn von Doppelsiegerin Hilde Gerg bezwungen. Michaela Dorfmeister und Brigitte Obermoser fuhren die Plätze drei und vier heraus. Schade war nur, dass Götschl nach klaren Zwischenbestzeiten den so heißersehnten Sieg am Ende um gerade 5 Hundertstel verpasste und wie im Super G von Val d'Isere Zweite hinter Gerg wurde.

Nach fünf Sonnentagen ging die zweite Abfahrt am Samstag bei bedecktem Himmel und wechselnder Sicht in Szene, prompt gab es deutlich größere Abstände bei den Endzeiten. Nur das Duell Gerg gegen Götschl wurde zum Hundertstel-Krimi. Dabei lag die Steirerin noch bei der letzten Zeitnahme satte 27 Hundertstel vor der Deutschen, verspielte dann aber alles.

Aufwärtstrend

Götschl, Dorfmeiste und Obermoser bestätigten mit ihren Leistungen Aufwärtstrend, den auch Alpinchef Hans Pum froh stimmte: "Das ist wirklich sehr erfreulich. Statt einer haben wir gleich zwei auf dem Podest. Wir wussten ja immer, dass sie es können, sie wollten's halt nur zu oft einfach erzwingen. Es ist schade für Renate, sie hatte heute auch mit der Sicht ein bisschen Pech."

Nichts zu hadern hatte Hilde Gerg, die sich wie schon Isolde Kostner im Dezember in Lake Louise zur Abfahrts-Doppelsiegern machte. "Das hat ich schon ein wenig überrascht", gestand die 26-jährige Lenggrieserin nach ihrem 14. Weltcup-Sieg. "Nach meiner schweren Verletzung vor zwei Jahren wollte ich schon alles hinschmeißen, hab mir gedacht, warum fahr ich nicht einfach in der Weltgeschichte herum. Heute bin ich doppelt froh, dass ich weitergemacht habe." (APA/red)

Resultat

1. Hilde Gerg GER 1:22,31 2. Renate Götschl AUT 1:22,36 3. Michaela Dorfmeister AUT 1:22,71 4. Brigitte Obermoser AUT 1:22,86 5. Pernilla Wiberg SWE 1:22,86 6. Isolde Kostner ITA 1:23,04 7. Carole Montillet FRA 1:23,17 8. Regina Häusl GER 1:23,23 9. Sylviane Berthod SUI 1:23,37 10. Petra Haltmayr GER 1:23,46

11. Melanie Suchet FRA 1:23,53 12. Corinne Rey-Bellet SUI 1:23,82 13. Daniela Ceccarelli ITA 1:23,86 14. Lucia Recchia ITA 1:23,87 15. Ingeborg Helen Marken NOR 1:23,88 16. Kirsten L. Clark USA 1:23,90 17. Caroline Lalive USA 1:23,91 18. Picabo Street USA 1:23,94 19. Stefanie Schuster AUT 1:23,95 20. Selina Heregger AUT 1:23,98

21. Janica Kostelic CRO 1:24,01 22. Ingrid Jacquemod FRA 1:24,11 23. Mojca Suhadolc SLO 1:24,36 24. Catherine Borghi SUI 1:24,37 25. Patrizia Bassis ITA 1:24,45 26. Melanie Turgeon CAN 1:24,46 27. Tanja Schneider AUT 1:24,66 28. Anne Marie Lefrancois CAN 1:24,69 29. Astrid Vierthaler AUT 1:24,74 30. Martina Ertl GER 1:24,78

Share if you care.