Absagen an Böhmdorfer

11. Jänner 2002, 21:12
posten

Kritik an Einladungspolitik für "Internationalen Medienenquete" zur Pressefreiheit

In der Einladung des Justizministeriums für eine "Internationale Medienenquete" zur Pressefreiheit findet sich für Österreich nur der FP-nahe Richter Ernest Maurer, Rechtsanwaltsanwärter Michael Rami (aus des Justizministers bisheriger Kanzlei) und Werner Röggla, Richter des Oberlandesgerichtes Wien.

"Ich stehe nicht für eine kurzfristige Imagerettung zur Verfügung."

Kaum wurde Kritik an der Einladungspolitik laut, ließ der Minister bei mehreren regierungskritischeren Wiener Anwälten anrufen. Nun freilich winkt etwa Thomas Höhne ebenso ab wie Alfred Noll. Der schrieb Minister Dieter Böhmdorfer: "Ich stehe nicht für eine kurzfristige Imagerettung zur Verfügung." (fid/DER STANDARD; Print-Ausgabe 12./13. Jänner 2002))

Share if you care.