Karl Moik bleibt uns doch erhalten ...

11. Jänner 2002, 17:27
posten

"Musikantenstadl" bis 2003 gesichert - Jedoch keine Reisen in "ferne Länder" mehr

Karl Moik wird auch in den kommenden zwei Jahren den "Musikantenstadl" moderieren. Moik und ORF-Generaldirektorin Monika Lindner haben am Freitag im Rahmen eines Gesprächs im ORF-Zentrum in Wien vereinbart, dass die Sendung auch 2002 und 2003 fortgesetzt werden soll, teilte der ORF in einer Aussendung mit. Reisen in ferne Länder sind für den "Stadl" aber nicht mehr vorgesehen.

Der "Dubai-Stadl" ...

Zuletzt hatte es Kontroversen rund um den "Dubai-Stadl" gegeben, der zwar am 20. Oktober 2001 im Wüstenstaat über die Bühne ging, aber aufgezeichnet und im Dezember ausgestrahlt wurde. Bei Moik war dieser Entschluss auf wenig Gegenliebe gestoßen (etat.at berichtete).

Nur mehr in Österreich und Deutschland, fallweise in Schweiz und Südtirol

Nun habe man gemeinsam festgelegt, dass "der 'Musikantenstadl' in Zukunft ausschließlich in Österreich und in Deutschland und fallweise in der Schweiz und in Südtirol stattfinden wird", hieß es. Dieser Entschluss sei "im Hinblick auf die unsichere politische Weltlage und auf Grund des nicht unerheblichen finanziellen Aufwandes" der "Stadl"-Reisen gefallen. Moiks Gastspiele in der weiten Welt - zu seinen Stationen gehörten in der Vergangenheit etwa China, Kanada oder Moskau - gelten als kostspielig.

Neue Form der Tourismuspromotion ...

In der Heimat haben sie aber keine markanten Auswirkungen auf die Quoten. Die Tourismusbranche hatte jedoch stets ihre Freude mit den Fans, die im Schlepptau des Stadls um die Welt tourten: Im Jahr 1998 wurde Moik immerhin zum "Touristiker des Jahres" gekürt, weil er eine völlig neue Form der Tourismuspromotion praktiziere.

Lindner: "Äußerst positiv für den ORF"

Moik betonte am Freitag, er freue sich, dass der Weiterbestand des 'Musikantenstadls' im Interesse unseres Publikums gesichert ist. Mein Ziel ist es, auch in den kommenden zwei Jahren mit unterhaltsamen Programmen für meinen Heimatsender ORF erfolgreich zu sein".

ORF-Chefin Lindner bezeichnete es als "äußerst positiv" für den ORF, "dass Karl Moik seine Bereitschaft erklärt hat, dem ORF weiterhin zur Verfügung zu stehen. Ich bin sehr froh darüber, dass wir unserem Publikum den 'Musikantenstadl' auch in den Jahren 2002 und 2003 präsentieren können und damit eine Erfolgsmarke bestehen bleibt." (APA)

Share if you care.