Stephen Hawking fiel aus Rollstuhl

11. Jänner 2002, 17:07
posten

Trotz operierter gebrochener Hüfte zur Geburtstagsfeier

London - Wie erst jetzt bekannt wurde hat hat sich der britische Physiker Stephen Hawking bei einem Sturz aus dem Rollstuhl die Hüfte gebrochen. Dennoch nahm er am Freitag an einem Symposium in der Universität Cambridge teil, mit dem sein 60. Geburtstag vom vergangenen Dienstag gefeiert wurde.

Hawking, der an einer unheilbaren Muskellähmung leidet und zu den wichtigsten Wissenschaftern der Gegenwart gezählt wird, war kurz nach Weihnachten verletzt worden, als sein Rollstuhl auf Kopfsteinpflaster vor seinem Haus umstürzte, teilte eine Sprecherin der Universität mit. Er sei danach operiert worden. Wegen seiner Erkrankung habe er nur örtlich betäubt werden können.(APA/dpa)

Share if you care.