Schweres Tunnelunglück in Tirol forderte zwei Schwerverletzte

11. Jänner 2002, 09:33
1 Posting

Pkw und Lkw stießen aus bisher ungeklärter Ursache frontal zusammen

Innsbruck - Bei einem Frontalzusammenstoß im Roppener Tunnel auf der Inntalautobahn (A 12) sind Freitag früh zwei Personen schwer verletzt worden. Die Unfallstelle war vorerst noch gesperrt, wegen der Umleitung auf die Tiroler Bundesstraße (B 171) kam es dort zu erheblichen Verzögerungen, teilte der ÖAMTC mit.

Warum es zu dem Zusammenstoß zwischen dem Lkw und dem Pkw gekommen war, war vorerst noch unklar. Bei dem Unfall wurde der Lkw-Lenker voraussichtlich aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Beim Eintreffen der Rettungsmannschaften habe er sich nicht mehr im Lastwagen befunden, hieß es weiter. Der Lenker des anderen Wagens musste von der Freiwilligen Feuerwehr mit Hilfe einer Bergeschere befreit werden.

Die Unfallopfer wurden mit einem ÖAMTC-Nortarzthubschrauber erstversorgt und anschließend abtransportiert. Während der Bergearbeiten war die A 12 zwischen Imst und Ötztal für längere Zeit gesperrt. (APA)

Share if you care.