Kuwait: Keine Erlaubnis für Verlegung deutscher ABC-Abwehrkräfte

10. Jänner 2002, 23:19
posten

Einsatz angeblich zum Schutz von US-Soldaten

Kuwait - Die kuwaitische Regierung hat nach Angaben aus Verteidigungskreisen bisher keine Erlaubnis für die Verlegung von deutschen ABC-Abwehrkräften in den Golfstaat erteilt. Eine entsprechende offizielle Anfrage von Deutschland sei bisher nicht im kuwaitischen Verteidigungsministerium eingegangen, hieß es am Donnerstag in den Kreisen in Kuwait.

Das "ZDF" hatte am Dienstag berichtet, ein Vorauskommando aus 50 Mann zur Abwehr atomarer, biologischer und chemischer (ABC) Gefahren solle in den kommenden Tagen nach Kuwait verlegt werden. Das deutsche Verteidigungsministerium hatte nur bestätigt, dass eine Verlegung auf die arabische Halbinsel geplant sei.

Ein ausländischer Diplomat in Berlin sagte, die deutschen ABC-Experten sollten die in Kuwait stationierten US-Soldaten schützen. Verteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) sagte, es gebe noch keine Entscheidung über die Verlegung. Allerdings sei ein Erkundungsteam in der Region gewesen, um die Verlegung zu prüfen. In kuwaitischen Verteidigungskreisen wurde dies bestätigt. Das Erkundungsteam sei offenbar unangemeldet nach Kuwait gekommen, eine Vereinbarung über die Verlegung der ABC-Experten sei jedoch nicht getroffen worden. Möglicherweise sei jedoch bereits eine entsprechende Anfrage beim kuwaitischen Außenministerium eingegangen.

Deutschland stelle, wie von den USA gewünscht und vom Bundestag beschlossen, ABC-Abwehrkräfte bereit, die bei Bedarf abgerufen werden könnten, fügte Scharping hinzu. Er wandte sich jedoch gegen Spekulationen, dass eine Verlegung ein Beleg für ein militärisches Vorgehen der USA gegen den Irak sei, der an Kuwait angrenzt. (APA/Reuters)

Share if you care.