Merger im Speicherchipbereich

10. Jänner 2002, 20:39
posten

US-Konzern Micron würde zum weltgrößten Hersteller aufsteigen

Seoul - In Südkorea bahnt sich eine Elefantenhochzeit im Chipbereich an. Laut Angaben lokaler Medien soll der US-Chiphersteller Micron Technology die DRAM-Sparte seines südkoreanischen Konkurrenten Hynix Semiconductors übernehmen. Der Deal stehe kurz vor dem Abschluss.

Neben den Zeitungsgerüchten deutet auch ein Besuch des Micron-CEO in Seoul darauf hin, dass ein entsprechender Vertrag noch in dieser Woche abgeschlossen werden soll. Mit der Übernahme würde Micron zum weltgrößten Hersteller von Speicherchips aufsteigen und damit Samsung Electronics von der Spitze verdrängen. Die Übernahme würde den DRAM-Marktanteil von Micron weltweit auf 40 Prozent heben.

Aktientausch

Micron, die derzeitige Nummer zwei, könnte durch einen Aktientausch auch rund 25 Prozent der Nichtspeicherchipabteilung der Nummer drei am Speicherchipweltmarkt übernehmen.

Die Vorschläge von Micron würden bei Hynix durchaus auf Interesse stoßen, so der Informant. Ein Verkauf der DRAM-Sparte an Micron könnte sicherstellen, dass die Hynix-Gläubiger, meist staatseigene Banken, wenigstens teilweise befriedigt würden. Hynix sieht sich mit Schulden in der Höhe von 6,6 Mrd. Dollar konfrontiert. Die Gewerkschaften haben allerdings schon angedeutet, keiner Lösung zuzustimmen, bei der Arbeitsplätze gefährdet sein könnten. (pte)

Share if you care.