Rohölpreis rutscht ab

10. Jänner 2002, 19:36
posten

New York/London - Die Talfahrt der Ölpreise hat sich am Donnerstag fortgesetzt. Bereits am Mittwoch hat die rückläufige Nachfrage nach Heizöl in den USA trotz der jüngsten Kälteperiode den Rohölpreis deutlich nach unten gedrückt. Am Donnerstag kostete ein Fass (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent 19,57 Dollar. Schon am Mittwoch hatte sich das Barrel am International Petroleum Exchange (IPE) in London um 1,41 Dollar auf 19,70 Dollar verbilligt.

Hauptgründe für das Minus: In den USA ist die Öl-Nachfrage in der Woche zum 4. Jänner gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um vier Prozent auf unter 20 Mio. Fass gefallen. Zugleich ließ die schwache Nachfrage die Lagerbestände um über fünf Mio. Fass steigen, Analysten hatten einen Rückgang erwartet. Vorige Woche hatte sich Öl wegen des ungewöhnlich kalten Wetters dies- und jenseits des großen Teichs noch deutlich verteuert.

Die Treibstoffpreise in Österreich blieben ungeachtet der Bewegungen am Ölmarkt konstant. Ein Liter Diesel kostet derzeit im Schnitt 0,689 Euro (9,48 S), Eurosuper 0,795 EURO, Normalbenzin 0,785 EURO, Super Plus 0,885 EURO. (APA, Der Standard, Printausgabe, 11.01.02)

Share if you care.