Kleinkind "biss" in Radiokabel

10. Jänner 2002, 22:02
posten

Linzer Mädchen erlitt bei Stromschlag schwere Verbrennungen

Linz - Es gibt nichts, was es nicht gibt: Ein Kleinkind biss am Donnerstagvormittag in Oberösterreich in das Kabel eines Radiogeräts. Das Mädchen geriet in den Stromkreis und erlitt schwere Verbrennungen im Mundbereich.

Mädchen zog Teil des Kabels, der im Radiogerät steckte heraus

Der Zwischenfall ereignete sich in einer Wohnung in Weißkirchen an der Traun (Bez. Wels-Land). Das einjährige Mädchen spielte mit dem an die Steckdose angeschlossenen Kabel eines Radios. In der Folge zog das Mädchen jenen Teil des Kabels, der im Radiogerät steckte, heraus. Ohne dass die Mutter, die kurz in die Küche gegangen war, es bemerkte, führte das Kleinkind das Kabelende in den Mund und biss offensichtlich auf eine nicht isolierte Stelle.

Stromschlag

Das kleine Mädchen erlitt einen Stromschlag und durch diesen schwere Verbrennungen an Gaumen, Zunge und Lippen. Das Kind wurde zur Erstversorgung ins Krankenhaus Wels gebracht, nach Auskunft der Ärzte sind die Verbrennungen so schwer, dass mehrere Operationen notwendig sein werden. (APA)

Share if you care.