Taus-Konsortium schließt Kauf der bulgarischen MobilTel ab

10. Jänner 2002, 16:59
posten

Deal muss noch von der Telekom-Kommission genehmigt werden

Die geplante Übernahme des größten bulgarischen Mobilfunkanbieters MobilTel durch eine österreichische Investorengruppe rund um den Industriellen Josef Taus ist abgeschlossen, berichtet die bulgarische Nachrichtenagentur BTA heute, Donnerstag. Der Deal muss noch von der bulgarischen staatlichen Telekom-Kommission (STC) gebilligt werden, sagte der bulgarische Finanzminister Milen Velchev vor Journalisten.

"Die Aktien sind bereits in den Händen des österreichischen Konsortiums", bestätigte Taus heute der APA. Die Übernahme müsse allerdings noch ins Handelsregister eingetragen werden. Es werde daher noch bis etwa Mitte Februar dauern, bis der Deal abgeschlossen und die speziell für die Übernahme gegründete MobilTel Holding GmbH in Wien wirklich im Besitz der bulgarischen Mobilfunkfirma sein werde. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

INvestoren:

Zu den Investoren der MobilTel Holding GmbH gehören die Management Trust Holding AG, Cordt & Partner, die Bawag/P.S.K-Gruppe, Josef Taus selbst und die MS Privatstiftung der Familie des Geschäftsmanns Martin Schlaff. Im Aufsichtsrat der Mobiltel werden Josef Taus als Präsident des Gremiums sowie der Leiter des Generalsekretariats und der Konzernkommunikation der Bawag/P.S.K., Peter Nakowitz, ferner der ehemalige Länderbank-Vorstand Herbert Cordt und Jakob Schlaff vertreten sein.

MobilTel verfügt in Bulgarien Medienberichten zufolge über einen Marktanteil von 80 Prozent. Das Unternehmen hat 1,2 Millionen Kunden bei insgesamt 7,9 Millionen Einwohnern in Bulgarien. MobilTel hat im Vorjahr Medienberichten zufolge einen Gewinn von rund 39 Mill. Dollar (43,3 Mill. Euro/595 Mill. S) ausgewiesen. (APA)

Share if you care.