Telekom Austria könnte bis Ende 2002 verkauft werden

10. Jänner 2002, 16:55
posten

ÖIAG will Anteile noch in diesem Jahr verkaufen

Die ÖIAG könnte ihre Anteile an der Telekom Austria (TA) noch in diesem Jahr verkaufen. Grundsätzlich sei noch nicht sicher, dass die ÖIAG ihre 47,8 Prozent an der TA verkaufen werde. Eine Entscheidung werde aber noch im laufenden ersten Quartal 2002 fallen.

In sechs Monaten könnte verkauf abgeschlossen sein

So sich die Staatsholding für den Verkauf der Anteile entscheiden sollte, könnte die Transaktion in sechs bis acht Monaten abgeschlossen werden, sagte ÖIAG-Vorstand Peter Michaelis am Donnerstagnachmittag. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte zuvor unter Berufung auf Michaelis berichtet, dass ein Verkauf der Anteile schon fix sei und nur noch die Form der Veräußerung geprüft werde. Gegenüber der APA dementierte der ÖIAG-Vorstand diese Äußerung. "Es ist noch alles offen. Alle Varianten werden derzeit geprüft und derer gibt es viele", so Michaelis.

Aktien auf Rekordhoch

Die Telekom Austria-Aktie stieg nach Bekanntwerden der Neuigkeiten auf ein neues Rekordhoch. Gegen 16:00 Uhr notierte das Papier mit 9,56 Euro auf seinem bisherigen Tageshoch und damit um 2,14 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs (9,36 Euro).(APA)

Share if you care.