Jancker will von Bayern weg

10. Jänner 2002, 16:18
1 Posting

Der deutsche Sturmtank möchte in Hinblick auf die WM mehr Spielpraxis sammeln

Marbella/Spanien - Ex-Rapid Wien-Torjäger Carsten Jancker sitzt beim deutschen Fußball-Meister FC Bayern München auf gepackten Koffern. Mit Blick auf die Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan im Sommer will der deutsche Teamspieler den Champions League-Sieger lieber heute als morgen verlassen und endlich bei einem neuen Arbeitgeber mit einem Stammplatz ausgestattet werden. "Ich habe um die Freigabe gebeten. Ich will einfach mehr spielen. Ich muss fit zur WM", bekräftigte der 27-Jährige am Donnerstag im Trainingslager der Bayern im spanischen Marbella seine Wechselabsichten.

Als erster Interessent steht Bundesliga-Konkurrent Hertha BSC im Raume, der pikanter Weise seit Donnerstag in Marbella auf dem selben Trainingsgelände wie der FC Bayern trainiert. Doch Jancker hielt sich im Transferpoker bedeckt: "Es besteht kein Kontakt zur Hertha, es gab keine Gespräche", erklärte er. Hertha-Manager Dieter Hoeneß erklärte am Donnerstag zeitgleich in Berlin, dass es zumindest "in den letzten Tagen" keinen Kontakt mehr zu Jancker gegeben hat.

Jancker würde auch ins Ausland wechseln, das hat er mit seiner Familie bereits abgeklärt. Denn sein oberstes Ziel ist es, seinen Stammplatz im Angriff der deutschen Nationalmannschaft nicht zu verlieren. "Ich habe in der Nationalmannschaft sehr gute bis gute Leistungen gebracht. Aber Spielpraxis im Verein ist das Ein und Alles", bemerkte Jancker. "Ich habe die Freigabe, wenn Bayern und ich mit einem Verein klar kommen", meinte der ehemalige Wahl-Wiener, der spürbar darum bemüht ist, in München nicht alle Türen zuzuschlagen. (APA/dpa)

Share if you care.