Gas- und Bremspedal in einem

11. Jänner 2002, 21:00
posten

Schwedische Erfindung verkürzt den Bremsweg um möglicherweise entscheidende Meter

Uppsala/Wien - Formel 1-Fahrer wissen es schon lange: Der Wechsel mit dem rechten Fuß vom Gas- auf das Bremspedal kostet Bremsweg. Daher wird in der Königsklasse der Autorennen meist mit dem linken Fuß gebremst. Für den normalen Straßenverkehr hat der schwedische Erfinder Sven Gustafsson nun ein kombiniertes Gas- und Bremspedal entwickelt - auch so entfällt der Pedalwechsel, der Bremsweg wird verkürzt.

Zum Beschleunigen muss der Lenker das neue Pedal um einen Angelpunkt bewegen, also Fußspitze nach vorne, Ferse nach hinten. Zum Bremsen dagegen drückt er das ganze Pedal - mit dem gleichen Fuß - nach vorne. Das Beschleunigung ist so eine Bewegung aus dem Fußgelenk, das Bremsen eine Bewegung des ganzen Beines. Eine Bremsung kann in jeder Stellung des Beschleunigungswinkels ausgelöst werden, das Gas Geben wird dabei automatisch unterbrochen.

Durch das kombinierte Pedal wird laut Rickard Nilsson von der Universität von Uppsala - er testete die Erfindung - der Wechsel von einem Gas- auf das Bremspedal eingespart, das seien mindestens 0,2 Sekunden. Bei 90 km/h entspreche das einer Verkürzung des Bremsweges von rund fünf Metern. Versuche mit Testpersonen hätten ergeben, dass diese sich sehr rasch an das neue Pedal gewöhnten. (APA)

Share if you care.