Weltrekordverdächtiges Elferschießen

10. Jänner 2002, 15:14
posten

Im Amateur-Ligacup zwischen Littletown und Storthes Hall musste nach 34 verwandelten Strafstößen abgebrochen werden

London - Ein Match des englischen Amateur-Ligacups kommt aller Voraussicht zu Weltrekord-Ehren. Nachdem das Duell am 29. Dezember zwischen den beiden nordenglischen Teams Littletown und Storthes Hall beim Stand von 1:1 auch nach Verlängerung keinen Sieger gesehen hatte, begann das nachfolgende Elferschießen bereits im Dämmerlicht. Die Zuschauer überbrückten die Zeit bis zur endgültigen Dunkelheit, indem sie das Spielfeld mit ihren Auto-Scheinwerfern beleuchteten, nach 34 allesamt verwandelten Strafstößen musste die Entscheidung aber endgültig vertagt werden. Das Spiel wurde für 26. Jänner neu angesetzt.

Littletown hofft nun nach Angaben von Klub-Sekretär David Hepworth auf eine Eintragung ins "Guinness Buch der Rekorde". "Wir haben bereits ein Ansuchen gestellt, bis zur Bestätigung wird es aber noch vier bis fünf Wochen dauern." Die bisherige Bestmarke wurde im Februar 1987 in der Viertelfinal-Partie der Freight Rover Trophy aufgestellt, als sich Aldershot Town gegen Fulham nach insgesamt 28 Penaltys 11:10 durchsetzte. (APA/Reuters)

Share if you care.