Feuchte Aussprache ...

10. Jänner 2002, 13:46
posten

Seelöwenspucke landete auf Harald Schmidts Anzug

Ein Gast mit extrem feuchter Aussprache hat auf Harald Schmidts Anzug nasse Flecken hinterlassen. Seelöwendame Chipie, Darstellerin der "Robbie" in der ZDF-Serie "Hallo Robbie!", demonstrierte am Mittwochabend in seiner Show, wie toll sie auf Kommando losbrüllen kann. Die Aussicht auf Fische als Belohnung machten ihr den Mund so wässrig, dass Seelöwenspucke durch die Luft flog und so schnell auf dem edlem Tuch landete, dass Harald Schmidt nicht mehr ausweichen konnte.

Mutig zeigte sich Harald Schmidts Assistentin Suzanne. Sie setzte sich auf die behaarte Raubtierschnauze des 350 Kilo schweren Seelöwen Elvis, den Tiertrainer Roland Duss ebenfalls mitgebracht hatte, und ließ sich ein bisschen herumtragen. Elvis, Pascha über vier Seelöwenfrauen, gab außerdem das wohl komischste Interview seit Bestehen der "Harald-Schmidt-Show".(APA/AP)

Share if you care.