Computervandalismus wirft Universum-Forschung weit zurück

10. Jänner 2002, 13:01
3 Postings

Teuerster britischer Forschungsrechner von Einbrechern zerstört - Seit Juli 2001 wurde geforscht

Einen herben Schlag müssen die Forscher des Durham's Institute for Computational Cosmology sowie viele Kosmologen weltweit einstecken. Bei einem Einbruch im Institut wurde der teuerste britische Forschungsrechner zerstört. Die Ergebnisse von einem Halbjahr Kosmos-Forschung sind damit verloren gegangen.

Schaltkreise gestohlen

Die Einbrecher stahlen vier der zwölf Schaltkreise des rund 3 Millionen Euro teuren Forschungsrechners "Cosmology Machine". Seit Juli 2001 war der Rechner im Einsatz und konnte rund 456 Millionen Berechnungen pro Sekunde ausführen. Durch den Diebstahl der nur für diesen Rechner tauglichen Schaltkreise gingen sämtliche Berechnungen der letzten Monate verloren.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.