Rock-Trio Feeder verlor Drummer Jon Lee durch Freitod

11. Jänner 2002, 11:32
posten

Große Anteilnahme englischer Fans

Jon Lee, der Drummer des aus Wales stammenden Rock-Trios Feeder, wurde am Montag in Miami, wohin er nach seiner Hochzeit mit dem brasilianischen Mannequin Tatiana Englehart übersiedelt war, tot aufgefunden. Erst 33-jährig, hatte er Selbstmord begangen; Hintergründe wurden keine bekannt, die Fans der Band reagierten mit großer Anteilnahme.

Der 1968 im südwalisischen Newport geborene Lee hatte 1992 gemeinsam mit Sänger Grant Nicholas die Band Feeder gegründet, Bassist Taka Hirose stieß nach der Übersiedlung nach London 1995 hinzu. Häufige Tourneen brachten dem Trio vor allem auf den britischen Inseln eine treue Anhängerschaft ein, ihr Erfolg wuchs stetig.

2001 schließlich stieß Feeder in die Top-Bereiche der englischen Charts vor - erst mit der Single "Buck Rogers", dannn mit dem Album "Echo Park", ihrem dritten. 2001 hatte sie auch Live-Erfolge auf Open-Air-Festivals im Sommer; gegen Jahresende tourten sie mit den Stereophonics quer durch Europa.

Auf der Webseite des "New Musical Express" - der NME hatte über das tragische Ableben zuerst berichtet - wurde ein Forum eingerichtet. (red)

Share if you care.