Lutz schluckt restliche 33 Prozent an Gröbl Möbel

10. Jänner 2002, 12:26
posten

Kaufpreis dürfte bei rund 45 Millionen Euro liegen

Graz - Die Welser Möbelkette Lutz hat mit Jahresende 2001, wie erst jetzt bekannt wurde, die restlichen 33 Prozent des steirischen Möbelhauses Gröbl Möbel erworben. Schon bisher war Lutz Mehrheitseigentümer gewesen, nun hat beim früheren Eigentümer Werner Gröbl beziehungsweise der Gröbl-Stiftung die seit längerem vereinbarte Erwerbsoption eingelöst. Über den Preis wurde Stillschweigen bewahrt, dem Vernehmen nach soll er aber bei rund 45 Mill. Euro (619 Mill. S) liegen.

Unklar ist, ob man die in der Steiermark gut eingeführte Marke Gröbl belassen wird. Einem Unternehmenssprecher von Lutz zu Folge werde vorerst nur über strukturelle Maßnahmen nachgedacht. Der frühere Gröbl-Möbel-Chef Werner Gröbl will künftig mit zwei Partner in der Jungunternehmerförderung seine Tätigkeit finden.(APA)

LINK
Lutz
Share if you care.