Die sauren Fischerln

15. Jänner 2002, 21:05
posten
Wenngleich der essigsaure Fisch im Sommer ein viel erfrischenderes Vergnügen bietet als jetzt zur Winterszeit, wird er traditionellerweise nun halt dann verzehrt, wenn auch die großen Sekt- und Champagnerräusche anfallen. Also jetzt. Und die Tatsache, dass es sich zumeist um den gemeinen Hering handelt, eingelegt in billigsten Wein- brandessig, mit roten Wurlis verbrämt und um minderwertiges Sauerkraut gewickelt, tut dem Konsum keinen Abbruch.

Dabei geht es auch anders, wie uns der Spanier zeigt: Die "Boquerones al vinagre" des baskischen Edelkonserven-Erzeugers La Barbatena sind kleine, silbrig glänzende Sardellenfilets, in Olivenöl und Weinessig eingelegt, mit köstlicher Säure unterlegt und von zart-kernigem Biss. Mayonnaise hat bei diesen wunderbaren Tieren freilich nichts verloren, am besten kombiniert man sie mit über Holzkohle gerösteten und in Öl eingelegten "Pimientos de Piquillo".

floh

derStandard/rondo/11/1/02

Um EURO 7,82 bei Festival, Glatzg. 2, 1190 Wien
Share if you care.