Phantastisches Skiwetter am Wochenende

11. Jänner 2002, 17:04
posten

Strahlender Sonnenschein ab 1000 Meter - ideale Pistenbedingungen

Wien - "Keine gravierenden Änderungen in Sicht", sind sich die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Wien einig, wenn es um die Wetterentwicklung in den nächsten Tagen geht. Zum Wochenende wird ideales Bergwetter erwartet, nicht allzu kalt, der Nebel in den Niederungen sollte Wolken weichen.

Wetterbegünstigt werden bis Mitte der nächsten Woche der Westen und Süden sein, so die Experten der Wiener Hohen Warte. Im Norden und Osten sollte sich der Nebel zwar schon morgen, Freitag, auflösen. Blauer Himmel dürfe aber im Donauraum nicht erwartet werden, es werden immer wieder Wolken durchziehen. Vereinzelt könnte es dann sogar "ganz unergiebige" Niederschläge - gefrierenden Regen oder leichten Schneefall - geben.

Temperaturen inm der Nacht könnten auf minus zehn Grad sinken

Die Temperaturen in der Nacht werden laut Hoher Warte zwischen minus sieben und plus einem Grad liegen, inneralpin könnte das Thermometer auch bis minus zehn Grad sinken. Tagsüber sollte es nicht besonders kalt werden, mit Temperaturen zwischen minus vier und plus drei Grad.

Strahlender Sonnenschein ab 1000 Meter

Ab etwa 1.000 Meter ist in ganz Österreich mit strahlendem Sonnenschein und idealen Pistenbedingungen zu rechnen. Tauwetter ist nicht zu erwarten, so die Wetterexperten. Allerdings dürfe auf den Sonnenschutz nicht vergessen werden. Die Stauungen bei der Zu- und Abfahrt zu den Skigebieten sind schon vorprogrammiert.

Ab Mitte nächster Woche soll es wieder kälter werden

Eine erste Wetterumstellung ist laut Hoher Warte nach den derzeitigen Prognosemodellen erst für Mitte der nächsten Woche zu erwarten. Dann sollte es auf den Bergen wieder deutlich kälter werden. Für das Hahnenkammrennen in Kitzbühel könnte es auch eine Neuschneeauflage geben. (APA)

Share if you care.