Feldbach: Dreijähriger Bub stirbt durch tonnenschweren Baumstamm

10. Jänner 2002, 14:06
posten

Weiteres Kind schwer verletzt

Graz - Ein folgenschwerer Unfall, bei dem ein dreijähriges Kind getötet und ein zwölfjähriger Bub schwer verletzt wurde, hat sich in der Oststeiermark ereignet: Beim Spielen auf einer Wiese nahe Feldbach geriet ein frisch gefällter Baumstamm in Bewegung und überrollte einen drei Jahre alten Buben. Er wurde von dem tonnenschweren Bloch erdrückt. Sein Spielkamerad wurde schwer verletzt ins LKH Graz gebracht.

Baumstämme als Spielplatz entdeckt

Der eben gefällte sieben Meter lange Baumstamm lag - ungesichert - auf einem leicht abschüssigen Wiesenstreifen. Während der Landwirt beschäftigt war um ein weiteres Bloch zu holen, kamen drei Kinder aus einer nahe gelegenen Siedlung, um auf der Wiese zu spielen. Sie entdeckten den Baumstamm als Spielobjekt und kletterten auf ihm herum. Plötzlich setzte sich das Bloch in Bewegung. Ein vierjähriges Mädchen konnte gerade noch rechtzeitig ausweichen. Ihrem drei Jahre alten Bruder Daniel gelang dies nicht mehr: Er wurde von dem mehrere Tonnen schweren Holzstück mitgerissen und überrollt. Nach Angaben des Roten Kreuzes war der Kleine sofort tot.

Zwölfjähriger im Krankenhaus

Der zwölfjährige Spielkamerad wurde unter dem Stamm eingeklemmt. Der Landarbeiter der inzwischen wieder zurückgekehrt war, konnte den Buben mit Hilfe einer Blochzange befreien. Der Bub erlitt einen doppelten Beckenbruch und wurde ins Landeskrankenhaus Graz eingeliefert. (APA)

Symbolbild
Share if you care.