Arafat bestreitet erneut Beteiligung an Waffenschmuggel

10. Jänner 2002, 10:59
5 Postings

Telefonat mit US-Außenminister Powell

Washington - Palästinenserpräsident Yasser Arafat hat in einem Telefongespräch mit US-Außenminister Colin Powell erneut jede Beteiligung der palästinensischen Autonomiebehörde an dem Waffenschmuggel im Roten Meer bestritten. Das sagte der Sprecher des US-Außenministeriums, Richard Boucher, am Mittwoch in Washington.

Powell habe in der Früh mit Arafat telefoniert und ihn daran erinnert, dass die USA den Zwischenfall äußerst ernst nähmen, besonders Berichte über eine Beteiligung der Palästinenser an dem Waffenschmuggel. Der Außenminister habe von Arafat erneut eine umfassende Erklärung verlangt.

Der Abteilungsleiter für den Nahen Osten, Nicholas Burns, wollte nach Angaben von Boucher noch am Mittwoch mit einer israelischen Geheimdienstdelegation zusammentreffen. Die Israelis wollten dabei Beweise für ihre Anschuldigungen vorlegen, dass die palästinensische Autonomiebehörde direkt in den Waffenschmuggel verwickelt sei. (APA/dpa)

Share if you care.