Zu wenig Agaven für den Tequila

9. Jänner 2002, 19:46
posten

Die Pflanze braucht sieben Jahre bis zur Reife - die Massenproduktion läuft ihr davon

Guadalajara - Die mexikanische Tequilaproduktion ist 2001 wegen der Knappheit des Rohstoffs Agave deutlich zurückgegangen. Wie der Generaldirektor der Branchenorganisation Consejo Regulador del Tequila, Ramón González, sagte, wurden 2001 nur noch 146,6 Mio. Liter des Agavenschnapses abgefüllt. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Rückgang um 19,27 Prozent. Gut die Hälfte der Gesamtmenge wurde exportiert.

Die Tequilaproduktion war in Mexiko in den Neunzigerjahren stark gestiegen und hatte 1999 einen Spitzenwert von 190,6 Mio. Litern erreicht. Die Bestände der Blauen Agave, die nur in einem umgrenzten Anbaugebiet im Westen Mexikos wächst, konnten damit nicht Schritt halten. Denn die Pflanze braucht sieben Jahre bis zur Reife. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 10. 1. 2002)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.