Contra Burberry

22. Jänner 2002, 17:19
posten

Ein Flug in die unverwüstliche rot-weiß-blau-karierte Welt der Florinda Schnitzel

Die 33-jährige Modedesignerin Heike Ebner, alias Florinda Schnitzel, ist fasziniert vom unverwüstlichen Material und hat dieses nun für Ihre Zwecke umfunktioniert.

Die Rede ist von diesen riesigen, rot-weiß-blau-karierten Taschen, die lange Zeit auf den großen Flughäfen meist Reisenden aus Polen, Afrika oder China als Kofferersatz diente.

Heute liegen diese beinahe unverwüstlichen Bags aus Kunststofffasern an den Kassen der Großmärkte auf und eignen sich auch wunderbar für Umzüge (redaktionell erprobt ;-) und der Anschaffungspreis liegt dabei unter der fünf Eurogrenze.

Nach italienischen Modedesignern, die aus diesem unkaputtbaren Material ganze Wohnlandschaften bauten, hat die junge Designerin Heike Ebner, die verrückt nach ungewöhnlichen Stoffen ist, nun einen Billiglook kreiert.

Florinda Schnitzel ironisiert und irritiert, indem sie aus diesem "Billig - Material" konservative Klamotten schneidert. Ob Blouson und dazu passende Mütze oder das neckische Mäntelchen für Fiffy passend zum Outfit von Frauchen - es darf getrost als Persiflage auf den exklusiven Burberry-Look der Gegenwart verstanden werden.

Und ab Februar soll es die neue Mode in den diversen Szeneläden geben. Per Telefon schon jetzt unter: 0049-30-536 964 86 und unter der Mailadresse:Info@florindaschnitzel.de

kath

ANSICHTSSACHE

--> Karo-Chick

Fotos:
Christiane Haid christianehaid.de
mailadress: c.haid
Share if you care.