Redesign der "Volksstimme"

9. Jänner 2002, 14:39
posten

Neues Layout und strukturelle Änderungen

Mit neuem Design und strukturellen Veränderungen startet die linke Wochenzeitung Volksstimme, die von der KPÖ herausgegeben wird, in das Jahr 2002.

Mehr Innenpolitik und Service-Seiten

Über neue Formate und eine größere Zahl kürzerer Artikel soll vor allem die in der Innenpolitik behandelte Themenpalette erweitert werden.

Auf zwei Service-Seiten im Blattinneren soll künftig ein für die linke LeserInnenschaft interessanter Überblick über politische bzw. kulturelle Veranstaltungen respektive Neuerscheinungen auf dem Buch- und Mediensektor geboten werden.

Steigerung des Gebrauchswertes

Herausgeber und KPÖ-Vorsitzender Walter Baier: "Mit den Änderungen wollen wir den Gebrauchswert der Volksstimme steigern. Trotz neuem Design werden wir aber den bisherigen Weg einer widerständigen, kompromisslos auf Seiten sozial Benachteiligter ste henden Berichterstattung weiter gehen. Die Volksstimme wird auch in Zukunft eine konsequent antirassistische, friedenspolitische und feministische Zeitung bleiben." (red)

Share if you care.