Eine Nacht auf dem Eisbett

17. Jänner 2002, 10:31
posten

Das "Ice Hotel" nahe Quebec ist wieder geöffnet, ein Erlebnis inmitten von 11.000 Tonnen Schnee und Eis

Im Jänner hat zum zweiten Mal in Duchesnay, einem Ort in der Nähe von Quebec, das „Icehotel“ seine Pforten geöffnet. Das 3000 Quadratmeter große Areal umfasst 31 Zimmer, ein Kino, Kunstgalerien, eine Eislaufbahn und eine Ice-Bar. 76 Gäste können in der Herberge logieren, geschlafen wir in Betten aus Eis, auf einer Schicht von Rehleder und Matrazen aus polartauglichem Material. Kein Gast sollte sich dabei kalte Füsse holen. Für Übernachtungen gibt es drei unterschiedliche Angebote, sogar ein „wedding package“ kann gebucht werden. Die Raumtemperatur liegt beständig bei 3 Grad Celsius, insgesamt wurden 11.000 Tonnen Schnee und 350 Tonnen Eis an Material verarbeitet. Das „Ice-Hotel“ soll bis Ende März geöffnet sein, die Wetterverhältnisse werden dabei ein gewichtiges Wort mitreden.

Informationen:

Die billigste Variante bei Übernachtung in einem 8-Personen-Zimmer kostet CAD 199 (137 €), die teurste Variante liegt bei CAD 914.- (629 €)

Besichtigungen sind auch möglich. Dabei zahlen Erwachsene 12 CAD (8,38 €), Kinder zwischen 6 und 15 Jahren 6 CAD (4,19 €). Für Kinder unter 6 Jahren ist der Besuch kostenlos.

Buchungen und mehr Informationen unter www.icehotel-canada.com

  • Artikelbild
Share if you care.